Top Menu

Mallorca und ihre Märchen

Mit „Es war einmal“ (Això era l no era…) beginnen auch die mallorquinischen Märchen. Und es sind mehr als 400, die in 24 Bänden veröffentlicht wurden. Die umfassende Märchensammlung wurde vom Pfarrer Antoni Maria Alcover zusammen getragen. Er reiste Ende des 19. Jahrhunderts durch die Dörfer der Insel und sammelte die Erzählungen. Gestalt angenommen haben viele der liebenswerten und/oder finsternen Charaktere durch Pere Ferrer Pujol (1934 – 2001). Im Museum ArtArtá in der CalleAntoni Blanes 19 in Artá tauchen Sie in die wunderbare Welt der Rondalles ein. Auch die Entstehung des Museums gleicht einem Märchen. Aber das entdecken Sie am besten selbst, wenn Sie hier sind. Geöffnet ist ArtArtá normalerweise von montags bis freitags in der Zeit von 10 – 20 und samstags bis 18 Uhr. Besser ist es noch kurz vorher anzurufen (0034 971 835 939), damit Sie nicht vor verschlossener Tür stehen.

, , ,

Comments are closed.
Translate »
to me